Dirigent

Carl-Philipp Rombach


Musikalischer Werdegang

Carl-Philipp Rombach wurde 1976 in Freiburg im Breisgau geboren und wuchs in Kandern im Markgräflerland auf. Seinen ersten Musikunterricht (Klavier und Trompete) erhielt er bereits mit 4 Jahren. Später wechselte er zum Waldhorn und wurde mit 16 Jungstudent an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Ifor James. Mit dessen Pensionierung wechselte er an die Basler Musikhochschule zu Josef Brejza. Dort begann er 1996 sein reguläres Studium auf Lehr- und Orchesterdiplom bei Prof. Xiao Ming Han und wechselte nach dem Vordiplom zu Prof, Erich Penzel nach Köln.

Bild Dirigent

Zusätzlich belegte er Meisterkurse bei Dale Clavenger (Chicago Symphony Orchestra), Peter Damm, Christian Lampert und Horst Ziegler (alle Horn) und nimmt seit 2009 Privatunterricht (dirigieren) bei Helmut Hubov.

Von 1999 bis 2005 war er Mitglied der „Jungen Deutschen Philharmonie“ dem Auswahlorchester der Musikhochschulen Deutschlands. Dieses und weitere Engagements führten ihn u. a. mit dem Radiosinfonieorchester Saarbrücken, dem Radiosinfonieorchester des SWR, dem Mahler Chamber Orchestra, der „Deutschen Kammerphilharmonie Bremen“ dem „ Ensemble Modern“ und der „basel sinfonietta“ auf Tourneen durch die ganze Welt. Er gab Konzerte in Ländern wie Indien, Brasilien, Argentinien, Uruguay, Nord- und Südkorea, Aserbaidschan sowie den meisten Staaten Europas und arbeitete dabei mit einigen der namhaftesten Künstlern, wie z. B. Piere Boulez, Luciano Berio, Dennis Russell Davies, Sylvain Cambreling, Lothar Zagrosek, Kristov Penderecki, Gary Bertini, Hans Zender, Heinz Holliger, Heinrich Schiff, Montserrat Caballé , Tabea Zimmermann, Thomas Demenga, Christian Tetzlaff, und Hakan Hardenberger . Dabei entstanden zahlreiche CD-/ Funk- und Fernsehproduktionen.

Mit der „basel sinfonietta“, dem Orchester in dem er seit 1998 Mitglied ist (seit 2006 als Solohornist), spielte er bereits zum dritten Mal bei den Salzburger Festspielen.

Seine Unterrichtstätigkeit, der er schon seit 1998 nachgeht, hat er seit seiner Rückkehr ins Markgräflerland 2005 u. a. als Lehrer der Musikschule Markgräflerland, stark ausgedehnt.

Seit Sommer 2005 ist er Dirigent des MV Auggen und seiner Jugendorchester. Seit Frühjahr 2007 zudem Leiter der gemeinsamen Jugendorchester der Musikvereine Efringen-Kirchen und Istein. Im Oktober 2010 hat Carl-Philipp Rombach die musikalische Leitung der Trachtenkapelle Bollschweil übernommen.